Guten Tag, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

ich freue mich über Ihren Besuch auf unseren Internetseiten.

 

Sie finden hier Informationen über die Arbeit der CDU im Hohenlohekreis, Programme und Zielsetzungen auf kommunaler, landes- und bundespolitischer Ebene.

Sie erfahren etwas über die Tätigkeit der Kreis- und Gemeinderäte, ferner über das Wirken unserer Abgeordneten im Europaparlament, im Bundestag und im Landtag.

 

Hinweise auf Termine und Vorhaben sollen Ihnen Gelegenheit geben, unsere Veranstaltungen zu besuchen, bei denen wir Sie auch als Nichtmitglied gerne begrüßen.

 

Verschiedene Seiten versorgen Sie mit Informationen und Nachrichten direkt aus Berlin und Stuttgart bzw. laden Sie zur Diskussion ein. Durch den Newsletter können Sie aktuelle Informationen direkt auf Ihren PC nach Hause erhalten.

 

Über unsere Seiten können Sie auch per E-Mail Kontakt zu uns aufnehmen, wir sind an Ihrer Meinung sehr interessiert. 

 

über meine Arbeit als Abgeordneter

lesen Sie auf meinen Internetseiten unter

www.arnulf-von-eyb.de

 

 

Arnulf Frhr. von Eyb MdL

Kreisvorsitzender CDU Hohenlohe

Schändliche Tat - kein Raum für Fremdenfeindlichkeit

 

„Ich bin entsetzt über dieses Brandereignis. Wir wissen noch nicht, was der Hintergrund des Brandes war und ob es sich um Brandstiftung handelt. Ich hoffe, dass die Ermittlung klare Ergebnisse bringen werden. Grundsätzlich gilt: Fremdenfeindliche Aktionen werden bei uns keinesfalls geduldet. Ich verurteile diese auf das Schärfste,“ sagte Landrat Dr. Matthias Neth heute morgen (20.1.2017) der „Hohenloher Zeitung".

 

Er nahm damit Bezug auf einen Brand in einem im Bau befindlichen Gebäudeteil in Neuenstein, der der Unterbringung von schutzsuchenden Flüchtlingen dienen sollten. Erste Stellungnahmen gehen dabei von vorsätzlicher Brandstiftung aus.

Die CDU in Hohenlohe hat schon vor kurzem anlässlich eines ähnlichen Anschlages in Pfedelbach ihren Abscheu und ihre Verachtung gegenüber solchen menschengefährdenden und -verachtenden Attentaten zum Ausdruck gebracht.

 

"Wir sind froh, dass die nebenan wohnenden Flüchtlinge keinen Schaden genommen haben und wollen nochmals mit allem Nachdruck zum Ausdruck bringen, dass es in der Region und darüberhinaus nicht den geringsten Platz geben darf für Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Extremismus jedweder Art," erklärte Claus Bernhold, Sprecher des CDU-Stadtverbandes Öhringen. "Wir hoffen, dass sich gerade nach diesem schlimmen Vorfall am Sonntag, dem 29.01.2017 von 11:45 Uhr bis 12:15 Uhr viele Bürger auf dem Öhringen Marktplatz an einer Kundgebung beteiligen, die sich für ein solidarisches, friedliches, tolerantes Miteinander in Öhringen und Hohenlohe einsetzen wollen."

 

Bei der Veranstaltung sprechen u.a. der Öhringer Oberbürgermeister Thilo Michler und Landrat Dr. Matthias Neth.

CDU - im Hohenlohekreis

Informationen aus der

CDU Kreistagsfraktion hier

die aktuelle Ausgabe unseres Mitteilungsmagazins hier

Informationen aus der CDU/CSU-Fraktion hier

    hier aktuelle Ausgabe lesen
hier aktuelle Ausgabe lesen


 

Online Counter kostenlos